Samstag, 31. Mai 2014

[All about Nailart #10: How To... Do Splatter Nails] Überraschung!!!

Hallo ihr Lieben!

Bevor wir heute mit dem Tutorial für Splatter Nails loslegen, habe ich noch zwei Überraschungen für euch, eine kleine und eine große - na, welche wollt ihr zuerst erfahren?! ^^

Weil ein Banner doch was hermacht, habe ich für All about Nailart auch endlich eines entworfen. Dieses dürft ihr in euren "All about Nailart" - Beiträgen gerne verwenden :)


 

Nun zu Überraschung Nummer zwei: Ab dieser Runde werde ich "All about Nailart" mit Amy, einer US-amerikanischen Nailbloggerin weiterführen! Viele Aktionen und Bloggerparaden wurden ja von zwei Bloggern ins Leben gerufen und zusammen machen Projekte ja bekannterweise doppelt so viel Spaß! Deshalb habe ich mir die liebe Amy ins Boot geholt und wir hoffen auf viele tolle Runden - auf dass wir die Sprachbarriere überwinden! ^^

Wir haben uns gedacht, dass es doch ganz nett wäre, wenn wir uns gegenseitig auf den Blogs vorstellen würden und deshalb erfahrt ihr hier nun etwas über Amy... wenn ihr mehr über sie wissen wollt, dann schaut am besten mal auf ihrem Blog Noriandee vorbei :)


"Hi everyone! My name is Amy and I am an aspiring nail artist. I was an accountant for a few years until I realized that wasn`t my passion. My blog is called Noriandee and I blog mainly about my nail art, music, and sometimes nail polish reviews. I am also thinking about doing tutorials in the near future. When Jacqueline approached me about participating in her "All about Nailart" I was more than happy to do it! I like that she has a nail art theme and a tutorial too go along with it. This will give us a chance to showcase our own versions of the same theme which I think is pretty cool since everyone has their own artistic style."


Weil vielleicht nicht alle im Englischen wahnsinnig geübt sind (mich eingeschlossen ^^), habe ich hier für euch noch die Übersetzung:


"Hallo, ihr alle! Mein Name ist Amy und ich bin eine angehende Nageldesignerin. Ich war für einige Jahre als Buchhalterin tätig, bis ich merkte, dass darin nicht meine Leidenschaft bestand. Mein Blog nennt sich Noriandee und ich blogge hauptsächlich über meine Nagelkunst, Musik und manchmal auch Reviews zu Nagellacken. Ich denke auch darüber nach, in naher Zukunft Tutorials (=Anleitungen) zu posten. Als Jacqueline mit dem Vorschlag an mich herantrat, an ihrem Projekt "All about Nailart"  teilzunehmen, war ich mehr als erfreut über ihren Vorschlag! Ich finde es toll, dass sie ein Thema vorgibt und damit einhergehend ein Tutorial dazu postet. Dies gibt uns die Möglichkeit, unsere eigenen Versionen eines Themas zu präsentieren, was ziemlich cool ist, weil jeder seinen eigenen kreativen Stil hat."


Was die Aktion angeht wird alles beim Alten bleiben, nur dass wir ab jetzt eben zu zweit eine Nailart Technik etc. erklären werden :)
 
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Dann kommen wir zur Anleitung: Splatter Nails in nur 3 Schritten und folgendes braucht ihr:
 
 


- einen weißen Lack und viele bunte (z.B. Neonfarben)
- einen Strohhalm
 
1.) Ihr fangt an, eure Nägel mit dem weißen Lack zu grundieren. Bei mir kam der gute alte Flormar 400 zum Einsatz. Außerdem kann ich euch raten, eure Nägel mit Tesamfilm abzukleben (okay, die Nägel vielleicht nicht - eher die Nagelhaut ^^). Hab ich sturer Bock mal wieder nicht gemacht aber dafür sahen meine Hände danach auch recht wild aus *g*

 
 
 2.) Nun schnappt ihr euch den Strohhalm und kürzt ihn um etwa die Hälfte. Dann kann es auch schon losgehen - ihr streicht den ersten Nagellack auf den Strohhalm:

 
Achtet dabei darauf, dass eine kleine Luftblase entsteht (siehe Bild). Dann klappt es am besten.
 
 
Dann pustet ihr schnell und kräftig durch die andere Seite des Strohhalms direkt auf einen Nagel. Macht euch nichts draus, wenn  ihr nicht gleich beim ersten Versuch Erfolg habt - bei mir hat`s auch viele Anläufe gebraucht, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war ;-)
 
 
 So in etwa sehen eure Nägel nach dem "Bearbeiten" mit der ersten Farbe aus:
 


3.)  So verfahrt ihr mit den anderen Lacken auch ... ob ihr es bei zwei, drei Farben belasst oder euch mit fünf verschiedenen Lacken austobt, liegt natürlich bei euch. Ich Spielkind war aber noch nicht zufrieden... also folgten grün (Duo Nagellack von Kik)...

 
...orange (Flip Flop Fantasy von China Glaze)... 
 
 
 ...pink (Ibiza von claire`s)...
 

...und schließlich blau (River by Night von Astor).

 
Anschließend ging es ans Clean - Up... Wenn ihr schlauer seid als ich , habt ihr nur wenig sauberzumachen - Tesafilm erleichtert das ganze sehr ^^
 
Das Ergebnis hat mir total gut gefallen und ich werde sicherlich noch Splatter Nails in anderen Varianten ausprobieren, da diese Technik sehr einfach ist und man wirklich nicht viel benötigt :) 
 
 
 



 
 
Weil ich mit meiner Mam abends wegegegangen bin, habe ich eine Schicht des Glow in the dark Topcoats "Fly Firefly Fly" von essence aufgetragen - so sah das ganze dann aus:
 
 
 
 
Wie gefällt euch diese knallige, mMn für den Sommer super geeignete Maniküre? Habt ihr euch denn schon einmal an Splatter Nails versucht? Wenn nicht, ist das jetzt die perfekte Gelegenheit - und ihr könnt eure Designs direkt mithilfe des InLinkz Tools unten verlinken ;-)
 
 
Nächste Woche - in Runde #11 - soll es dann um Comic/Cartoon Nails gehen... ob ihr Figuren wie Donald Duck und Mickey Mouse auf eure Nägel zaubert oder Sprechblasen malt - ganz egal, was ihr kreeiert, ich freue mich auf eure Werke ;-)
 
Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Jacqueline

Kommentare:

  1. Ich liebe Splatter Nails, doch diese Sauerei, und damit das Saubergemache, nervt echt, deswegen werde ich es bald mal nur als Akzentnagel ausprobieren:-D
    Vielen Dank für die Kommentare und das Folgen, gucke jetzt mal öfter bei dir vorbei:-)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das Clean - Up ist wirklich lästig :D
      Aber mit Abkleben geht es eigentlich...

      Einen Akzentnagel zu gestalten, ist 'ne super Idee - das probier ich bei Gelegenheit mal aus!

      Gerne doch :) Ich bin schließlich stets auf der Suche nach tollen Nagellackblogs wie deinem ;-)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja super aus! Vielen Dank für das tolle Tutorial und die schönen Bilder :-)

    Liebe Grüße
    Flausenfee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, über dein Lob freue ich mir wirklich sehr!

      Grüßchen zurück
      Jacqueline

      Löschen
  4. I love your splatter design! It looks really great. I like the colors that you used too, it's vibrant and really pops against the white! Maybe I should try a straw next time...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much!

      The only difference between using a straw or not is the cleaning up the mess :D
      Yours looks pretty as well!

      Löschen
  5. Extremer Saukram, aber ein witziges Ergebnis. :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, man muss wissen, worauf man sich für ein schönes Ergebnis einlässt ^^

      LG <3

      Löschen
  6. Hi du Liebe,
    sorry, dass ich vergessen habe, auf deinen KOmmentar bei meinem Gewinnspiel zu antworten.
    Das Problem bei Teilnahmen Minderjähriger ist, dass ich das Einverständnis haben muss, dass du mir deine Adresse geben darfst und ich etwas an dich verschicken kann.
    Habe glaub ich schon öfters Gewinnerinenn gehabt, die minderjährig sind und es mir nicht verraten haben... Ich schätze deine Ehrlichkeit, deswegen kommst du bei mir in den Lostopf. Ich verwende die Daten ja ausschließlich, um den Gewinn zu verschicken, sonst zu nichts. Trotzdem wäre es ganz gut, wenn du deine Eltern fragst, ob das okay ist, nicht, dass du hinterher Ärger bekommst.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Antwort - ich war mir ja nicht sicher ob du es nicht gesehen oder bloß vergessen hast ^^

      Dann schicke ich dir die Einverständniserklärung per Email ;-)

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  7. So, ich hab bei meinem Samstagspost jetzt extra für dich noch ein Inlinkz nachgerüstet... ;D

    Splatter Nails sehen echt nach Spaß aus, aber ich glaube, ich würde im Zweifelsfall doch immer Distressed Nails bevorzugen. Da hat man weniger Sauerei und es gefällt mir optisch besser. Irgendwie artverwandt sind die Endergebnisse ja, finde ich... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe :P
      Jetzt MUSS ich ja mitmachen!

      Naja der Spaß hält sich nachher beim Clean-Up in Grenzen aber das "Designen" gleicht einem Kindergeburtstag :D

      Stimmt - auf facebook hielt es auch jemand für Distressed Nails... Ähnlichkeiten sind da aber irgendwie wirkt letztere Methode härter finde ich :)

      LG

      Löschen
  8. Die Splatter Nails sind wirklich schön geworden! Habe selbst sowas noch nicht versucht wegen der Sauerei, die das ganze macht ;) aber so ein Ergebnis entlohnt einen dann doch! :D

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ;-)
      Probiere Spatter Nails unbedingt mal aus - klar, das Ergebnis ist toll, aber man kann ja auch mit Tesafilm oder Creme auf der Nagelhaut die Sauerei minimieren ^.^

      Löschen