Samstag, 5. April 2014

[All about Nailart #2: How to... Do Galaxy Nails]

Hallo ihr Lieben!
 
Und schon geht es in die zweite Runde meiner neuen Aktion "All about Nailart"... Um bei Runde #1 mitzumachen habt ihr noch bis heute Abend (24:00 Uhr) Zeit, aber in Zukunft wird der Zeitraum natürlich eine Woche betragen ;-)
 
Heute soll es um die berühmt-berüchtigten Galaxy Nails gehen, wo versucht wird, die Galaxien unseres Universums (ohje, ich merk scho, heut` wird`s poetisch ^^) auf die Nägel zu bringen. Auch bei diesem Nailart gibt es unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten , ich zeige euch aber einfach den mMn simpelsten und schönsten Weg :D
 
 
Was ihr braucht:
 
- einen dunklen Basislack (ich habe, wie letztes Mal auch, ein Dunkelblau genommen, jetzt aber mit Schimmer/Metallicfinish)
 
- verschiedene bunte Lacke z.B. in Gelb, Rosa, Mint und Türkis; dabei könnt ihr frei entscheiden, welche Farbkombinationen euch am besten gefallen
 
- einen Kosmetikschwamm (Haushaltsschwämme taugen, so kann ich aus Erfahrung sagen, nix!)
 
- einen recht gut deckenden weißen Lack (in meinem Fall wieder Flormar 400)
 
- diverse Glitzertopper
 
- einen dünnen Nailart-Pinsel
 
 
 
1.)  Ihr beginnt mit dem Aufragen eures dunklen Basislacks.

 
 
 
essence - I`m a marine girl
(dunklere und deutlich günstigere LE - Variante zu Aruba Blue von essie)


Hach, metallischer Schimmer ist doch was Schönes ^^
 
 
 
2.) Dann nehmt ihr euren Kosmetikschwamm zur Hand und tragt mit dem normalen Pinsel eures weißen Lacks eine Spur auf (ich kann echt nicht erklären, sorry). Wie ihr seht, ist mein Schwamm schon recht bunt *hust*


 
Das sollte dann ungefähr so aussehen - ob ihr sozusagen Milchstraßen oder weiße Wirbel auf eure Nägel tupft, liegt natürlich ganz bei euch ;-)
 
                                                

3.) Mit der gleichen Methode wird es nun bunt - fangt am besten mit den helleren Farben an (z.B. Gelb) und arbeitet dann die Farbpalette ab...Die Lacke, die ich benutzt habe, sind aus der youstar Summer Collection und waren sich für diesen Zweck super geeignet.


                                              
 

Bei mir wurde es jetzt irgendwie ein wenig pastellig...fand ich aber gar nicht schlecht ;-)





4.) Jetzt macht ihr aus dem bunten Getupfe eine richtige Galaxie und zwar, indem ihr mithilfe eures Nailart-Pinsels (je dünner, desto besser) Sterne aufmalt. Quasi Kreuze.


 Langsam nimmt das ganze doch Form an, oder?



5.) Und zu guter Letzt ein bisschen funkel funkel - nehmt euren belibig gewählten Glitzertopper und tragt ihn auf eure Nägel auf. Ich habe zuerst "Kaleidoscope" von Wet `n Wild verwendet, der seinem Namen alle Ehre macht und anschließend noch Bella aus der Nail art Twins Reihe von essence.


 
 
Und fertig seid ihr!!!
 
 
In nur fünf einfachen Schritten kommt ihr zu einem ansehlichen (darf ich mich selber loben und hübsch sagen?!) Ergebnis ;-) Falls ihr mögt, kann auch noch Topcoat über das Design gegeben werden, damit es richtig toll glänzt und lange hält.
 
 
Wie findet ihr diese Art, Galaxy Nails zu zaubern; kennt ihr noch andere Varianten? War mein Tutorial gut zu verstehen? Und habt ihr vielleicht auch schonmal diese Technik ausprobiert und wollt mir euer Design velinken? Dann nur her damit, unten baue ich wieder den InLinkz - Button ein, sodass wir hoffentlich eine tolle Galaxien - Galerie zusammenbekommen :D
 
 
Liebste Grüße
 
Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Das ist süß geworden. :-) An Galaxy Nails habe ich mich noch nie rangewagt, alles notwendige hätte ich aber...hmm, vielleicht sollte ich doch mal einen Versuch wagen!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank ;-)
      Dass Galaxy Nails schwer zu machen seien, habe ich anfangs auch gedacht, aber man muss sich einfach trauen - es ist wirklich simpel :D

      Ich würde mich also sehr freuen,wenn du deine Materialien rauskramst und mitmachst ;-)

      LG

      Löschen
  2. An den Rändern würde ich noch etwas schwarzen Lack auftupfen für mehr "Tiefe" ;) Ansonsten gefällt mir Deine Version der Galaxy Nails auch sehr gut :D

    LG

    AntwortenLöschen