Samstag, 19. Juli 2014

[All about Nailart #17: How To... Do Napkin Nails] Beautywomen - Canary

Hallo ihr Lieben!

Das erste Mal stelle ich gemeinsam mit zwei anderen Mädels eine Technik im Rahmen von "All about Nailart" vor - und dementsprechend groß war meine Vorfreude. Sophia und Selina waren schon fleißig und haben ihre Posts bereits veröffentlicht: Selina hier und Sophia hier.

Wir hatten heute Besuch, haben gegrillt und leckeres Tiramisu (allerdings ohne Kaffee) gegessen... Falls ihr das Rezept wollt, sagt Bescheid und ich mache mal einen Post darüber :)

Auf jeden Fall wisst ihr nun, weshalb ich mein Tutorial für die 17.te Runde erst jetzt veröffentliche - lange Rede, kurzer Sinn ;D

 

How To... Do Napkin Nails
 
 
Alles, was man für diese Technik braucht sind ein Basislack, eine Serviette und einen Klarlack.
Gesehen habe ich ein solches Design übrigens zuerst hier auf Claudias Blog.
 
 
1.) Man beginnt mit dem Auftragen der Base, die am besten farblich zur Serviette passt. Weil ich mir eine Serviette in gelb ausgesucht hatte, wollte ich natürlich auch die Grundlage meines Designs stimmig in gelb halten - folglich habe ich "Canary" von Beautywomen lackiert:
 
 
 
Beautywomen - Canary
 
 
2.) Nun schneidet man sich Stückchen in Größe der Nägel aus der Serviette - am besten hat es bei mir funktioniert, erstmal grob die Serviette zurechtzuschneiden und dann in die Details zu gehen. Man kann natürlich auch direkt Klarlack über die Basis lackieren und einen Serviettenfetzen darauf legen, sodass dieser am Klarlack haften bleibt. Anschließend würde man in diesem Fall die überstehenden Serviettenreste an Seiten und an der Nagelspitze mit einer Nagelschere (besser noch einer Nagelhautschere) abschneiden. Ich habe aber versucht, die Serviette gleich in die passende Form der Nägel zu schneiden.

 
 
3.) Wenn ihr so verfahrt wie ich,  müsst ihr nun die obere Schicht von den zwei bis drei unteren Lagen lösen.
 
Hilfe, das hört sich an wie eine Toilettenpapier - Werbung! :O
 
Dieser Schritt ist besonders wichtig, da sonst der ganze Nagel sehr dick und unnatürlich aussieht. Also entfernt man vorsichtig die obere,farbig bedruckte Lage der Serviette - wobei die dünnen Papierblättchen eigentlich schon von ganz allein auseinanderfallen.
 
 
 
 
4.) Nun tragt ihr auf den ersten Nagel Klarlack auf und appliziert vorsichtig (evtl. sogar mit einer Pinzette, damit ihr mehr Gefühl in den Fingern habt) den ersten zurechtgeschnittenen Stofffetzen. Dabei solltet ihr euch langsam vorarbeiten - also z.B. von links nach rechts oder von oben nach unten - da sonst vielleicht kleine störende Luftbläschen zwischen Lack und Serviette entstehen.


 
 
5.) Wenn ihr euch wie ich etwas bei der Größe der einzelnen Stückchen verschätzt habt (oder eure Nägel ihre Form innerhalb von einer Minute auf mysteriöse Weise geändert haben ^^), habt ihr nun die Gelegenheit, etwas nachzubessern. Lücken oder Ritzen könnt ihr füllen, indem ihr kleine Serviettenstückchen ausschneidet und diese nachträglich mithilfe von Klarlack an den entsprechenden Stellen anbringt. Zu guter Letzt empfehle ich euch noch das Auftragen eines Topcoats, damit die "Poren" des Stoffes verschlossen werden und eure Napkin Nails auch wirklich lange halten!


 
 
 
Obwohl die Serviette meiner Wahl für den Frühling gedacht ist, erinnert mich das Muster sehr an eine Picknickdecke, die man im Sommer auf einer saftigen Wiese mit bunten Blumen in allen Farben ausbreitet!


 

Habt ihr die Serviettentechnik auf den Nägeln schon einmal ausprobiert? Und seid ihr generell Fans von Bastelarbeiten? Lasst es mich wissen! Nächste Woche Samstag geht es hier wieder etwas schlichter zu, denn Sophia, Selina und ich versuchen uns an der bekannten French Maniküre.

Wenn ihr jetzt auch Lust auf ein sommerliches Servietten - Design bekommen habt, dann pinselt euch doch selbst mal Napkin Nails. Die Galerie steht offen :)

♥♥♥ Liebe Grüße ♥♥♥
        Jacqueline


Kommentare:

  1. Ah bist du fertig damit, Köstlichkeiten zu verspeisen? ;)
    Wieder ein sehr schönes und ausführliches Tutorial!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja bloß neidisch :P

      Dankeschön! Ich hoffe, das Tutorial war nicht zuuu ausführlich - kann ja auch mal sein ^^

      Löschen
  2. das sieht sehr cool aus :) wirklich besonders!

    AntwortenLöschen
  3. Auf den Nägeln hab ich das noch nicht gemacht, aber ich weiß noch, dass ich das früher mit Kistchen oder so gemacht habe um sie zu verziehren. Darauf, das auf den Nägeln zu tun bin ich noch gar nicht gekommen. Ich glaub das probier ich mal aus, wenn mir ein schönes Motiv über den Weg hüpft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, wenn du schon etwas Erfahrung mit der Serviettentechnik gesammelt hast, sollte dir das Verzieren der Nägel mit den entsprechenden Motiven eigentlich leichtfallen :)
      Wobei ich zugeben muss, dass es eine ganz schöne Sisyphusarbeit sein kann :D

      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Geniale Idee!
    Kannte die Serviettentechnik bisher auch nur aus dem Bastel-Bereich, aber auf den Nägeln ist neu für mich. Muss ich dringend mal nachmachen :-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Ich bin gespannt auf dein Design, es ust zwar eine Kleinstarbeit aber macht super viel Spaß ;-)

      Liebe Grüße
      Jacqueline

      Löschen